Session

Die Pandemie als Wendepunkt? Transformation und Kontrolle in neuen Arbeitsformen

Von:11:30
Bis:12:15
Vortragende:KAREN EILERS, Universität Kassel
MIRIAM KLÖPPER, Forschungszentrum Informatik FZI
VALENTIN NIEBLER, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leuphana Universität Lüneburg
DR. NORA THORADE, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt
KLARA-AYLIN WENTEN, Doktorandin am Munich Center for Technology in Society, Technische Universität
TOBIAS DREWLANI, Munich Center for Technology in Society, Technische Universität
Moderation:SONJA KÖHNE, Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Inwiefern stellt die Covid19-Pandemie einen Wendepunkt für die Verbreitung und Gestaltung neuer Formen von Arbeit dar? Inwiefern unterscheidet sich diese Wende von vorangegangenen? Um diesen Fragen nachzugehen, werden in dem Panel wissenschaftliche Studien besprochen, die den Wandel von Arbeit und den Einsatz neuer Technologien als Spannungsfeld zwischen Autonomie und Kontrolle diskutieren. In diesem Rahmen werden historische Entwicklungen und aktuelle Perspektiven diskutiert, um die Chancen und Risiken der gegenwärtigen Transformation besser identifizieren zu können.