Call

>>> Please scroll down for the english version.

Programmpartner:in werden

Wie in den Jahren zuvor wollen wir auch das Programm der LABOR.A® 2022 gemeinsam mit unseren Programmpartner:innen gestalten. Wir sind gespannt auf Ihre und Eure Bewerbungen für thematische Beiträge und für Ausstellungen im digitalen Ideenmarkt.

Die thematischen Beiträge der Programmpartner:innen sollen sich auf das Schwerpunktthema der LABOR.A 2022 beziehen:

Wie können wir in diesem Jahrzehnt der Transformation, in der unterschiedlichste Faktoren gleichzeitig wirken und hochkomplexe Veränderungsprozesse antreiben, Gute Arbeit bewahren, neu verorten und ausbauen?

Dafür suchen wir Ideen und innovative Ansätze!

Der Bewerbungs- und Einreichungsschluss für die Sessions und für die Ausstellungen auf dem digitalen Ideenmarkt ist Montag, der 7. März 2022

Einreichung einer Session

Die LABOR.A® lebt als Plattform-Veranstaltung vom Ideenaustausch und von der Vernetzung. Daher bitten wir Sie und Euch, dass sich mindestens zwei Organisationen als Ausrichter einer Session zusammen bewerben und diese inhaltlich gemeinsam planen.

Unsere Programmpartner:innen können in diesem Jahr Sessions mit einer Länge von 45-60 Minuten füllen. Das Format ist dabei Ihnen/Euch überlassen. Wir wünschen uns innovative Themen und Formate, die am Veranstaltungstag live oder auch mit vorproduzierten Beiträgen präsentiert werden.

Da die Anzahl der Sessions begrenzt ist, wird eine Jury darüber entscheiden, welche Einreichungen auf der LABOR.A® 2022 realisiert werden. Die Entscheidung über die Annahme der Programmbeiträge werden wir im März 2022 bekannt geben.

Die ausgewählten Programmpartner:innen haben dann bis Mitte Mai 2022 Zeit, die eingereichten Sessions zu finalisieren.

Die Moderator:innen der Sessions erwarten wir am 21. September vor Ort im Café Moskau. Honorare und Reisekosten können wir leider nicht übernehmen.

Einreichung einer Ausstellung auf dem Ideenmarkt

Im digitalen „Ideenmarkt“ können wie im letzten Jahr eigene Aktivitäten, Projekte etc. in Text, Bild, Video- und Audio-Formaten präsentiert werden. Die Ausstellungen werden schon am 20. September auf labora.digital/2022 veröffentlicht und bleiben auch im Nachgang der Veranstaltung abrufbar. Über das Formular können die Ausstellungen selbstständig von Ihnen und Euch angelegt werden, dort finden sich auch Hinweise zu möglichen Medien-Formaten. Die Forschungsstelle wird das Layout der Ausstellungen ggf. abschließend noch etwas bearbeiten. Beispiele von der vergangenen LABOR.A® finden Sie z.B. hier oder hier.

Wir beraten Sie und Euch gerne bei der Planung der Programmpartnerschaft und stehen bei Rückfragen zur LABOR.A® jederzeit zur Verfügung. Die Forschungsstelle „Arbeit der Zukunft“ ist unter arbeit-der-zukunft@boeckler.de erreichbar.

english version

Become a programme partner 

As in previous years, our aim is to design the LABOR.A® 2022 programme in conjunction with our programme partners. We are very much looking forward to your applications for thematic contributions and for displays in the online Ideas Market.

The programme partners’ thematic contributions are to relate to the focal issue of LABOR.A 2022:

How can we preserve, redefine and extend decent work in this decade of transformation, in which the most varied factors are operating simultaneously and driving highly complex processes of change?

We are asking for your ideas and innovative approaches for this!

The application and entry closing date for the sessions and for the displays on the online Ideas Market is Monday, 7 March 2022

Submitting a session 

As a platform event, LABOR.A® lives on the exchange of ideas and networking. So, we are asking you for at least two organisations to apply jointly as the organisers of a session and to plan its content in collaboration.

This year our programme partners can fill 45-minute to 60-minute sessions. The format is up to you. Our aim is for innovative topics and formats to be presented live on the event day or with pre-produced contributions.

As the number of sessions is limited, a jury will decide which entries go forward to LABOR.A® 2022. We will announce the decision on the acceptance of the programme contributions in March 2022.

The selected programme partners then have time until mid-May 2022 to finalise the sessions submitted.

We are expecting the moderators of the sessions on site in Café Moskau on 21 September. Unfortunately, we are unable to cover fees and travel expenses.

Submitting a display on the Ideas Market 

Just as last year, in the online “Ideas Market” your own activities, projects etc. can be presented in text, image, video and audio formats. The displays will already be published on 20 September at labora.digital/2022 and will also remain accessible after the event. You can create the displays independently on the form, where you will also find pointers to possible media formats. If necessary, the Research Unit „Work of the Future“ will finally edit the displays to a degree. You can find examples of past LABOR.A® displays here or here.  

We will gladly advise and guide you on planning the programme partnership and respond to any queries about LABOR.A® at any time. For queries, the Research Unit can be reached at arbeit-der-zukunft@boeckler.de