Gute Arbeit und Mitbestimmung – Die digitale Transformation in Ostdeutschland gestalten

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Aussteller: Zentrum digitale Arbeit c/o ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.

Wie steht es um die Digitalisierung der Arbeitswelt in Ostdeutschland und wie kann dieser Prozess sozial-innovativ unter dem Gesichtspunkt Guter Arbeit gestaltet werden? Dies ist eine der zentralen Fragen, mit denen sich das Zentrum digitale Arbeit (ZdA) beschäftigt.  Das ZdA fungiert im Rahmen der Projektförderung im ESF-Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales „Zukunftszentren“ als ostdeutscher Kompetenzträger im Zukunftsfeld Digitalisierung der Arbeitswelt.

Wir sind der Überzeugung, dass Gute (digitalgestützte) Arbeit von einem sozialpartnerschaftlichen Dialog lebt und dabei betrieblichen und überbetrieblichen Mitbestimmungsorganen eine zentrale Rolle bei der Frage nach der Gestaltung organisationaler Strukturen und Prozesse zukommt. Wir gehen mitbestimmungsrelevanten Themen nach und machen gewonnene Erkenntnisse sichtbar. In unseren Beiträgen, die Sie hier in dieser Ausstellung finden, erfahren Sie unter anderem wie digitale Veränderungsprozesse beteiligungsorientiert gestaltet werden können, welche neuen Beteiligungsformate es gibt und welchen Herausforderungen sich die Betriebsratsarbeit dabei stellen muss. Weitere Beiträge zum Thema Gute Arbeit und Beteiligung finden Sie außerdem in unserem Wissenspool.

Da Wissen nicht ohne Praxis auskommt, bildet neben der wissenschaftlichen Arbeit die Vernetzung und Koordinierung der regionalen Zukunftszentren in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und dem Haus der Selbstständigen in Leipzig ein weiteres Handlungsfeld des ZdA. Praktische Erfahrungen aus den Betrieben werden dabei gebündelt. Auch für die regionalen Zukunftszentren sind Gute Arbeit und Mitbestimmung Themenfelder, wie bspw. in der Broschüre des Zukunftszentrums Brandenburg „Digital. Flexibel. Mitbestimmt. Zukunft der Arbeit zusammen gestalten“ sichtbar wird.

Mit weiteren Angeboten wie unserer Projektlandkarte fördern wir zudem die ressortübergreifende Vernetzung und geben einen systematisierenden Überblick über die Vielfalt praxisorientierter Vorhaben zur Unterstützung betrieblicher Prozesse im digitalen Wandel.

Video: Die flauschige Projektwelt mit Oliver Suchy (DBG), Prisma der neuen Arbeitswelt

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Podcast: Prisma der neuen Arbeitswelt

Der Podcast “Prisma der neuen Arbeitswelt” ist ein Podcast des Zentrums digitale Arbeit (ZdA) und steht ganz unter unserem Leitspruch Wissen zu bündeln, Regionen zu vernetzen, Wandel zu gestalten. In diesem Podcast beleuchten wir unterschiedliche Facetten digitaler Arbeit, thematisieren aktuelle und zukünftige Entwicklungen und fragen nach Ansatzpunkten und Potenzialen zur Gestaltung sozialer Innovation.

Das Zentrum digitale Arbeit fungiert im Rahmen des durch das BMAS initiierte ESF-Programm „Zukunftszentren“ als Kompetenzträger und „Think Tank“ zum Themenbereich „Digitalisierung der Arbeitswelt“. Übergeordnetes Ziel ist es, Wissen zum digitalen und demografischen Wandel des Arbeitsmarktes zu bündeln, aufzubereiten und Expertisen aus der Praxis der regionalen Zukunftszentren zur Verfügung zu stellen. Im Mittelpunkt steht dabei die Stärkung sozialer Innovation sowie betrieblicher und individueller Gestaltungskompetenzen in KMUs.

Kontakt

Name: Tobias Nolting
Telefon: +49 (0) 3423 6765302
E-Mail: nolting@arbeitundleben.eu
Webseite: https://www.zentrum-digitale-arbeit.de