Human Friendly Automation: KI-Ethik in der betrieblichen Praxis?

Vortragende:Lars Schatilow, Founder of „Human Friendly Automation“, IBM Deutschland GmbH
Barbara Langes, Wissenschaftlerin, ISF München
Martin Födisch, Referent für digitales Changemanagement, Bundesagentur für Arbeit
Moderation:Oliver Suchy, Leiter der Abteilung Digitale Arbeitswelten und Arbeitsweltberichterstattung, Deutscher Gewerkschaftsbund

Welche Deiner Aufgaben am Arbeitsplatz wird in den nächsten fünf Jahren automatisiert sein? KI-basierte Automatisierung ist einer der größten Game Changer für Beschäftigte und Organisationen im 21. Jahrhundert. Doch was bedeutet es für die Beschäftigten, wenn smarte Maschinen immer mehr Tätigkeiten übernehmen? Entstehen erweiterte Handlungsspielräume oder werden Arbeit und Berufsausbildung entwertet? Das Netzwerk „Human Friendly Automation“ hat eine Werte-Charta und Handlungsprinzipien entwickelt, um blinde Rationali-sierung zu vermeiden und Gute Arbeit zu fördern. Wir laden ein zur Diskussion über den Ansatz der Initiative und die Chancen einer nachhaltigen Umsetzung. Programmpartner*in: 1. Deutscher Gewerkschaftsbund, Abteilung Digitale Arbeitswelten und Arbeitsweltberichterstattung