Ökologisch – sozial – gerecht: Arbeitswelt in der Transformation

Vortragende:Claudia Bogedan, Geschäftsführerin der Hans-Böckler-Stiftung (Begrüßung)
Yasmin Fahimi, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds und Vorsitzende des Vorstands der Hans-Böckler-Stiftung
Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz (tbc)
Ulrike Riedel, Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektorin, BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG
Manfred Fischedick, wiss. Geschäftsführer des Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie
Moderation:Julia Kropf

Der Umbau unserer Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensweise hin zu nachhaltigem Handeln erfordert eine enorme Kraftanstrengung. Energiewende und Mobilitätswende führen zu Veränderungsprozessen mit weitreichenden Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Die Energieknappheit und die Preisexplosion bei fossilen Energieträgern, die der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine verursacht, erhöhen die Brisanz der Energiewende in Deutschland und der EU und beschleunigen die sozial-ökologische Transformation. Wie kann der Wandel unserer Wirtschaft, unserer Arbeitswelt und unserer Lebensweise demokratisch und sozial nachhaltig gestaltet werden?