Startseite

LABOR.A® 2024: FILL THE GAP!

Lücken prägen die Auseinandersetzungen um die Transformation: Lücken im politischen Diskurs, im Finanzplan, in sozialen Fragen.

Die LABOR.A® 2024 will diese Leerstellen benennen und gleichzeitig zeigen, dass wir gemeinsam in der Lage sind, diese Lücken zu füllen. In unserem Call for Participation haben wir darum dazu eingeladen, eure Themen vorzustellen, eure Erfahrungen zu teilen, mit uns und vielen anderen auf der Konferenz in Austausch zu treten und Verbindendes zu suchen. Für eine demokratische, von Fairness und Nachhaltigkeit geprägte Arbeits- und Wirtschaftswelt.

Der Call ist beendet und wir sind überwältigt von der Vielzahl an spannenden Einreichungen! In den nächsten Wochen wird unsere Programm-Jury entscheiden, welche Beiträge ins Konferenzprogramm aufgenommen werden.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

ANMELDUNG ZUR VERANSTALTUNG

In den nächsten Monaten veröffentlichen wir auf labora.digital nach und nach das Programm und halten Euch hier auf dem Laufenden. Die Anmeldung zur Veranstaltung wird im Laufe des Sommers freigeschaltet.

DIE LABOR.A®

Die LABOR.A® ist die hybride Konferenz der Hans-Böckler-Stiftung zur Zukunft der Arbeit. Sie findet 2024 zum siebten Mal statt. Ziel der Konferenz ist es, aktuelle Debatten zur Transformation der Arbeitswelt aufzunehmen und zu entwickeln, Zukunftsbilder aufzuspüren und Akteur*innen zusammenzubringen. Das Programm entsteht kollaborativ mit Akteuren aus Wissenschaft, Gewerkschaften, Politik und Zivilgesellschaft.

MEDIATHEK

Fast 2000 Menschen waren am 27.9.2023 im Cafe Moskau und auf labora.digital dabei. Mehr als 100 großartige Speaker*innen und 64  Partnerorganisationen haben sich in zahlreichen Sessions und auf dem Ideenmarkt am Programm beteiligt. Alle Inhalte der LABOR.A® 2023 und der vergangenen Jahre findet ihr in unserer Mediathek!

CALL FOR PARTICIPATION

Present your issues, share your experiences, join us in debating the work of the future!

The debate over how to shape the transformation of labor is defined by gaps: gaps in the political discourse, in the budget, in society. LABOR.A® 2024 wants to identify these gaps and demonstrate that together we can fill them.

The motto fill_the_gap! is also meant to be understood as the Hans Böckler Foundation’s heartfelt invitation to all those who are not yet involved, but who are working for a democratic, just, and sustainable transformation of labor and of the economy: Let us bring our ideas together and find common ground!

Deadline for all submissions is March 1, 2024.

REGISTRATION FOR THE EVENT

Over the next few months, we will gradually publish the programme on labora.digital. This is where we keep you up to date. Registration for the event will be open by summer.

ABOUT LABOR.A®

LABOR.A® is the Hans Böckler Foundation’s hybrid conference on the future of work. The conference will take place for the seventh time on September 19, 2024, again at the Cafe Moskau in Berlin as well as online. The goal of LABOR.A® is to engage with and propel forward the current discussion on the transformation of labor, to identify visions of the future, and to bring stakeholders together. The LABOR.A® program is developed in collaboration with participants from academia, labor unions, the political sphere, and civil society.

MEDIA LIBRARY

Almost 2000 people attended the event on 27 September 2023 at Cafe Moskau and labora.digital. More than 100 great speakers und 64 partner organizations took part in the programme in numerous sessions and at the market of ideas. You can find all the content from LABOR.A® 2023 and previous years in our media centre!