Session

Akteure und Strategien einer sozial-ökologischen Transformation

Von:14:00
Bis:14:45
Vortragende:LUCAS GERRITS, TLGG Consulting
DR. RENÉ LEHWEß-LITZMANN, Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
PD DR. SILKE ÖTSCH, Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
DR. KLAUS-STEPHAN OTTO, Evoco GmbH
CAROLA DITTMANN, Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE
PETRA ADOLPH, IG BCE
MANFRED WULF, BR-Vorsitzender VW Emden
Moderation:DR. DOROTHEA VOSS

Klimawandel, wachsender Ressourcenverbrauch und Digitalisierung sind nur einige der Themen, die tiefgreifende Veränderungen in Wirtschaft, Arbeit und Gesellschaft erfordern. Die gegenwärtige Corona-Krise verschärft die Situation noch einmal mehr. Jetzt müssen die politischen und gesellschaftlichen Weichen für einen sozial-ökologischen Transformationsprozess gestellt werden.
Die Session widmet sich der Thematik aus ganz unterschiedlichen Perspektiven: von möglichen Szenarien einer digital-ökologischen Arbeitswelt 2030, über diskutierte Reformkonzepte und deren demokratischen Rückhalt unter Bedingungen einer Corona-Rezession, hin zu Herausforderungen und Möglichkeiten einer aktiven Beteiligung der Mitbestimmungsakteure und der Beschäftigten an den notwendigen Transformationsprozessen.