Session

Agilität im Spannungsfeld Autonomie und Heteronomie

Vortragende:JÜRGEN KLIPPERT, IG Metall
JOHANNES REICH, Betriebsrat bei der SAP SE, Mitglied der AG „Arbeit, Aus- und Weiterbildung” der Plattform Industrie 4.0
DIETMAR KUTTNER, Gesamt- und Konzernbetriebsrat bei der Siemens AG, Mitglied der AG „Arbeit, Aus- und Weiterbildung” der Plattform Industrie 4.0
BRUNO ALBERT, SILKE RÖBENACK und AMELIE TIHLARIK, Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Soziologie
Moderation:JULIA GÖRLITZ, IG Metall, Leiterin AG „Arbeit, Aus- und Weiterbildung“ der Plattform Industrie 4.0

Die Charta für Lernen und Arbeiten in der Industrie 4.0 postuliert, dass „agile Beschäftigte […] Mitgestalter ihrer Arbeitsprozesse und des Veränderungsbedarfes in der Organisation [sind].“ Die wissenschaftliche Auswertung von mehr als 80 Interviews der Universität Erlangen-Nürnberg und praktische Erfahrungen der IG Metall belegen, dass die Rahmenbedingungen entscheidend sind und Beschäftigte für ihre gestaltende Rolle befähigt und begleitet werden müssen. In der Session diskutieren die Forscher:innen und Metaller:innen mit Betriebsräten der SAP SE und der Siemens AG die neuen Rollen von Betriebsrät:innen und die Weiterentwicklung von Mitbestimmung hin zu einer hybriden Partizipation.