Herzlich willkommen zur LABOR.A® 2022!

Wir diskutieren heute Ideen für die Arbeit der Zukunft online und vor Ort im Café Moskau in Berlin.

Wie können wir im Jahrzehnt der Transformation – angestoßen durch Klimawandel, Globalisierung, Digitalisierung und demografischen Wandel – Gute Arbeit bewahren und ausbauen? Wie kann der Umbau unserer Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensweise hin zu nachhaltigem Handeln gelingen?

Auf den Austausch mit Euch und Ihnen freuen wir uns!

Um das komplette Programm inklusive der Sessions verfolgen zu können, müsst ihr / müssen Sie angemeldet und eingeloggt sein. Ohne Login sind nur die Programmpunkte im Livestream sichtbar. Eine Anmeldung für die digitale Teilnahme an der Veranstaltung ist auch noch während des laufenden Programms möglich.

>>> Please scroll down for the english version

Hygienehinweise: Zur Zeit gibt es in Berlin keine Einschränkungen bezüglich des Infektionssschutzes bei Veranstaltungen. Im Sinne der Selbstverantwortung empfehlen wir am Veranstaltungstag einen Selbsttest zu machen und nicht in Präsenz zu erscheinen, wenn ihr Erkältungssymptome habt. Desinfektionsmittel und FFP2-Masken liegen bei Bedarf für alle Teilnehmenden bereit. Während Eures Aufenthaltes empfehlen wir nach Möglichkeit weiterhin eine Mund-Nasenschutzmaske zu tragen. 

Teilnahme an Diskussionen

Einige Programmpunkte im Livestream werden zusätzlich als Videokonferenz übertragen, damit ihr/Sie die Möglichkeit habt/haben, auch hier mitzudiskutieren. Dafür ist ein Login notwendig.

>>> Please scroll down for the english version.

Ideen für die Transformation

Wir haben Programmpartner:innen und Beteiligte der LABOR.A 2022 gefragt, was sie umtreibt, wenn sie an gute Arbeit in der Transformation denken. Die Antworten schalten wir bis zur LABOR.A in einem kleinen Countdown.

Böckler Impuls “Fakten für die Transformation”

Im neuen Böckler Impuls geht es um die Rolle von Forschung und Wissentransfer in der Gestaltung der sozialökologischen Transformation, und die LABOR.A als wichtiges Forum dafür. Die Fragen drehen sich um Aspekte “Guter Arbeit in der Transformation”: Strategische Qualifizierung in Unternehmen, attraktive Arbeitszeiten, die Rolle Europas in der Industriepolitik und die Klimalücke in der Finanzpolitik. Außerdem stellt sich der neue Hub:Transformation gestalten der Hans-Böckler-Stiftung vor.

english version

LABOR.A® 2022: Decent Work in transformation 

How can we preserve and extend decent work in the decade of transformation – initiated by climate change, globalisation, digitalisation and demographic change? How can the sustainable conversion of our way of doing business, working and living succeed? These are the topics LABOR.A® will focus on, our platform on “Work of the Future”. In the spirit of programme partnership, we were looking for your ideas and innovative approaches.

LABOR.A® 2022 is being held on 21 September as a hybrid event. The programme is being streamed live on labora.digital/2022 – last year, 1,000 participants were connected online. We hope that this year we will be able to welcome an additional 250 guests at Café Moskau in Berlin. 

This year we have two english speaking sessions. After a sucessful login, you can join them here:

Who’s in? Our program partners this year

Involvement in the event program is by way of sessions and displays on the online Ideas Market. At the beginning of the year, numerous organizations submitted their outlines for a contribution. After selection by our program jury, 17 contributions from partners have made it into the program. In total, nearly 70 partners present their activities there and on the Ideas Market. Please find the program at the top of this website, where you can also register for the event. The Ideas Market with all exhibitions will be available from September 20.

LABOR.A® 2021 Media Library 

Last year, too, LABOR.A® was a hybrid event: with panel discussions, an open Q&A discussion format, idea pitches, 20 sessions, Ideas Market, a virtual meeting point and at the end: LABOR.A® in concert with DOTA. Every programme contribution is accessible in the media library. For full access, use your registration details for the login to LABOR.A® 21. Alternatively, you can also register here. Please note that last year the program was only in German.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.